Frankreich / Charente - Sommer 1999

Ein Dankeschön für die Vermittlung unserer Hausbootreise!

 
Autor:
Claudia und Alexander Drescher
Reisemitglieder:
Claudia und Alexander Drescher
Start der Reise:
01.07.1999
Ende der Reise:
14.07.1999

Diesmal wollten wir uns im Urlaub total relaxen. Die Ruhe brauchte ich einerseits wegen meiner Selbständigkeit als Gewerbetreibender und andererseits konnte ich mir heuer nur 14 Tage Urlaub gönnen.

Nach gezielter Bedarfsanalyse bekamen wir von der Firma ifsec Hausbootreisen eine auf unsere Wünsche angepasste Reise zugeschnitten. Genau in die Region des Cognacs - nach Cognac.
Dieser idyllische Ort begeistert nicht nur durch die phantastischen Schlösser oder den freundlichen Leuten, die durch ihre Ausstrahlung Ruhe und Charme vermitteln, sondern auch durch den Geruch der in der Luft "liegt". Er verleiht dir ein blumiges bzw. flaumiges Gefühl in der Bauchgegend. Man bezeichnet diesen als "Anteil der Engel", der durch das Verdunsten des Cognacs aus den Fässern entsteht.
Nun zurück zum Hausboot. 
Cognac liegt an der Charante, ein komplett Naturbelassener Fluss, der tatsächlich Einblick in die Landschaft gewähren lässt. Wir genossen jeden Moment dieser Reise. Es ist ein langsames dahintuckern. - Es lässt keine Hasst zu. - Man ist zur Entspannung gezwungen. 
Die erste Schleuse war ein Abenteuer, jedoch war uns das Glück hold und helfende Kinderhände haben sich redlich 5 Franc in den Ferien verdient. 
Wir konnten die Tierwelt neben, über und unter uns bestaunen. Ein fast unbeschreibliches Gefühl ist es, irgendwo in der Natur einen Ankerplatz zu suchen, zu finden und letztendlich anzulegen. - Wo immer es gefällt.
Wir genossen die kulinarischen Schätze, die unberührte Natur, die Freiheit und Ruhe auf unserer ersten
Hausbootreise. Die Franzosen sind nicht nur ein äßerst gastfreundliches Volk, sie wissen auch das Leben stilvoll und in vollen Zügen zu genießen. Wir fuhren Fluss aufwärts nach Anglouème. Dieser Streckenabschnitt bietet landschaftlich und kulturell vielerlei. Man kann sich dabei nicht Sattsehen. Die Abwechslung zwischen Land und Ort ist total ausgewogen. Zuhause noch waren wir uns nicht sicher ob wir doch nicht mit einer "oneway route" besser bedient wären, doch bei der Rückfahrt von Anglouème `nach Cognac bot sich uns natürlich ein komplett neues Bild. Auch von den Sehenswürdigkeiten ließen wir dann gar nichts mehr aus.
Um ein Resümee zu ziehen muß ich vorab etwas Kundtun. Wir sind jahrelang Spontanurlauber und Abenteurer gewesen, niemals zuvor fuhren wir zweimal an ein und denselben Ort um Urlaub zu machen, doch eines ist fix: Nächstes Jahr der gleiche Ort als Abfahrt und flussabwärts Richtung Atlantik und retour.
Mit diesem Schreiben möchten wir Euch nochmals herzlichst danken und sehen den nächsten Urlaub mit Freuden entgegen.
Schöne Grüße und macht so weiter 
wünschen
Claudia und Alexander Drescher aus Strasshof, NÖ